Spezialwetterbericht vom 08.12.2016

Wetter zum Gähnen - stundenlang, tagelang, wochenlang!

Übersee und jetlagbedingt war es hier ein paar Tage ruhig, sorry dafür. Allerdings ist das mitteleuropäische Wettergeschehen genauso untätig wie ich gewesen und das wirft seine Schatten auf eine unspannende Zukunft voraus. Der Satellit sagt uns auch warum: Ein Bombenhoch über Ost-Mitteleuropa zieht langsam nach Osten ab, ein Warmluftschub vor der Küste Westeuropas baut dort schon ein neues Zentrum hohen Luftdrucks auf.

15304421_1231325126913939_8790923587782030105_o.jpg

Mit dem nun auf Atlantikursprungt drehenden Wind wird die flache Frostluft bei uns ab morgen vertrieben und macht einem 6-14 Grad Lüfterl aus Westnordwest Platz... Ein Kaltfrontstreifer von Sonntag auf Montag wird die Schneefallgrenze für die paar übrig bleibenden Flankerl gegen 600m sinken lassen bevor das nächste Hoch aus Westen den Mantel des Schweigens über die Wetterdynamik breiten wird... da muss ich schon sehr kreativ werden um was übers Wetter der nächsten Woche zu berichten ....



Spazierer Manfred

08.12.2016  /  09:30 Uhr  /  Manfred Spatzierer

Manfred Spatzierer hat an der Universität Wien studiert und ist Mitbegründer der UBIMET GmbH

Grafiken: UBIMET

 

Drucken E-Mail