Spezialwetterbericht 24.06.2015

Update: "Hitzewellchen"

Man merkts am Titel: Die Hitzewelle wird erst mal zurückgerechnet zu einem kleine Hitzewellchen - und das auch nicht mehr sooo heiss - und das ist gut so.

20150624 ensembles

Bis am 28. Juni ist der Verlauf in trockenen Tüchern: Die Linien der einzelnen Berechnungsvarianten liegen sehr nahe beinander und daher ist der Verlauf quasi in Stein gemeisselt. Erst mal sonnig, ohne Niederschlag, am Samstag kanns leicht Regnen oder Gewitter geben. Auch am Sonntag nochmals leichte Gewitterneigung.

Danach folgt der ultimative Temperaturanstieg, oranger Pfeil . Das heisst dann: Am Boden über 30°. Doch die Phase ist nur kurz, roter Pfeil. Bereits auf den 3. Juli scheint es, dass Regen oder Gewitter die Hitze unterbrechen. Was danach geschieht, steht in Folge der Unsicherheiten sowieso noch in den
Sternen.

(Grafik für Temps auf 1500m Höhe) copyright Grafiken: WetterOnline

24.06.2015  /  08:50 Uhr  /  mbr

 

Drucken E-Mail