Hochdruckeinerlei und Wärme

Wollen wir uns das wirklich antun?

Wollen wir wirklich in die Prognosekarten schauen und uns den feinen Morgenkaffee mit Weihnachtsgebäck als Beilage so richtig vermiesen? Klar, wir können. Man muss sich nur am Stuhl festhalten und als Schneefreak vorher eine Beruhigungspille einwerfen...

Es könnte schlimmer nicht sein! Wirklich. Ehrlich. Wir schreiben den 23. Dezember - also einen Tag vor Heiligabend - und die Mildpampe hat uns voll im Griff. Ein Hoch über dem Mittelmeer und den Alpen steht da wie ein Fels in der Brandung. Päng, Boum! Nicht verrückbar bis am Stephanstag. Hält alles von uns fern: Den Regen (zum Glück) aber auch die Kälte. In der Höhe ist es mild und sonnig, unten grau, neblig, feucht.

Hier die Karte für den Morgen vom 25. Dezember:

20171223 grässliches wetterszenario für weihnachtent

(Für Grossbild auf die Vorschau klicken)

Danach wirds kurz mal kühler und auch niederschlgsreicher - Schnee dürfen wir bis eta 700m erwarten, bevor es dann wieder milder wird. Wirklich "tolle" Aussichten. Da flüchtet man doch am besten in die Berge, zum Beispiel auf den Grenchenberg im schweizer Jura mit dem schönsten Alpenausblick der Schweiz!

20171223 webcam grenchenberg

(Für Grossbild auf die Vorschau klicken)

Animation / Archiv:   http://grenchenberg.multipixx.net/

Alle Spezialwetterberichte >>

39721_brotschi_100x75.jpg

23.12.2017 -  10:45 Uhr  - Markus A. Brotschi

copyrights
Grafiken:  - wxcharts: bearbeitet durch SwissWetter.ch
Fotos: - webcam Grenchenberg

 

Drucken E-Mail