Wieder etwas Hoffnung für das weitere Wettergeschehen

Ein leichtes Aufkeimen von Hoffnung für die Tage nach Weihnachten


Der Mittagslauf des GFS-Wettermodells lässt leichte Hoffnung erwachen. Zwar nicht für Weihnachten, aber für die Tage danach: Es kommt wieder etwas mehr Dynamik in die Atmosphäre - hoffentlich.

Nach meinem gestrigen Tief, ausgelöst durch die miserablen Karten und Prognosen für die nächsten 14 Tage, habe ich mich wieder etwas erholt. Richtig: Sie lesen schliesslich hier nicht einen sterilen Wetterbericht - womöglich noch computerisiert erstellt - sondern sie lesen einen Modell-Wetterblog, der von einem Freak geschrieben wird. Da ist es zwischendurch schon auch mal erlaubt, komplett emotional zu werden. Sei es im positiven oder negativen Sinn.

Aber zurück zu den Karten und damit für einmal zu einer etwas anderen Darstellung des Hauptlaufes mit den wxchart-Grafiken. Man erkennt  zuunterst, dass heute Donnerstagabend und morgn Freitag etwas Regen fallen kann. Das ist aber auch grad schon alles. Ansonsten geht rein gar nichts  bis Dienstag. Das im Mittelland vorhandene Restchen an Schnee wird wohl ganz wegschmelzen, ehe es ab Dienstag windiger und auch leicht kühler wird. Der Niederschlag "KOENNTE" dann vielleicht wieder als Schnee bis in die Niederungen fallen. Aber das steht noch in den Sternen.

20171221 altjahrswoche mit mehr dynamik

(Für Grossbild auf die Vorschau klicken)

Nach diesem Intermezzo scheint es dann schon wieder etwas milder zu werden. Das wiederum steht aber (zum Glück) auch noch nicht genau fest, da die Streuungen der einzelnen Berechnungen sehr weit auseinander liegen. Lassen wir uns also überraschen, was die weiteren Karten am Abend und morgen früh zeigen werden.
 

Alle Spezialwetterberichte >>

39721_brotschi_100x75.jpg

21.12.2017 -  12:00 Uhr  - Markus A. Brotschi

copyrights
Grafiken:  - wxcharts: bearbeitet durch SwissWetter.ch
Fotos: -

 

Drucken E-Mail