Alles festzurren: Föhnsturm in den Alpen!

Sonntag und Montag mit Kopfwehtendenz


Guten Abend liebe Leser zum Abendapéro mit dem gespannten Blick in die Modelle. Eines vorweg: Der schöne Dauerwinter, welcher noch vor wenigen Tagen die Modellkarten zierte, ist einem scheusslichen Auf und Ab gewichen. Zudem droht ein Föhnsturm, der es in sich hat.

Von Freitagnachmittag bis Morgen früh befanden oder befinden wir uns also in eimem "Mini-Winterchen". Dabei ist mancherorts doch ziemlich Schnee gefallen. Doch dieser wird bereits morgen Sonntag von mildem Westwind und Regen weggefegt und weggeschwemmt. Zwar fällt bei Eintreffen der Front noch Schnee, doch der Niederschlag geht schnell in Regen über. Im Osten bleibt es föhnig, auf den Alpen herrsch Föhnsturm und auch im Hochjura sollte man Wälder meiden!

Zu den Ensembles:
Das sonntägliche Tief zieht vom Atlantik über Nordfrankreich zur Ostsee und reisst in der Höhe viel Milde Luft mit sich. Auf 1500müM steigt die Temperatur bis auf 5° an. Danach fällt die Temperatur wieder und am Montagabend könnte es gut wieder mal kurz bis ins Flachland flöckeln. Doch auch das ist nur von kurzer Dauer. Ein weiteres Tief spielt das selbe Szenario grad nochmals, bevor dann wieder die kühle Luft zu uns fliesst - nur wirds dann allgemein trockener. Viel Schnee ist im Mittelland ab dem 16. Dezember aus heutiger Sicht nicht zu erwarten.

Heute mal violett eingezeichnet die 850er Temperatur, unterhalb der es ungefähr bis ins Flachland schneit.

20171209 föhnsturm schnee und regen

(Für Grossbild auf die Vorschau klicken)

Am Sonntag und Montag ist der Föhn ein grosses Thema. Hoher Druck über dem Mittelmeer und tiefer Drück über Nordfrankreich / Norddeutschland lösen über den Alpen eine orkanartige Föhnströmung aus. Entsprechende Warnungen sind aktiv!

Alle Spezialwetterberichte >>

39721_brotschi_100x75.jpg

09.12.2017 -  17:35 Uhr  - Markus A. Brotschi

copyrights
Grafiken:  - wetteronline: bearbeitet durch SwissWetter.ch
Fotos: -

 

Drucken E-Mail