Fertig warm - bald weht ein anderes Lüftchen

Noch einmal ein Aufbäumen der Oktoberwärme - danach gehts bergab

Nach dem die Temperaturen über das Wochenende auf 1500müM nun knapp auf 0°C gesunken sind (ganz linker Bildrand), werden diese bis am Freitag wieder um fast 15° ansteigen. Der Schnee, welcher jetzt oberhalb rund 1800müM gefallen ist, wird wieder weit hinauf wegtauen. Doch dieser Warmeinschub dürfte der letzte in diser Grössenordnung gewesen sein.


aenderung der wettermodelle im november

Danach geht es gemäss den aktuellen Modellen stetig bergab und auch Niederschlag dürfte recht viel fallen (eingerahmt mit blauem Rechteck). Die Streuung der einzelnen Perturbationen ist zwar recht gross, doch der Trend ist recht eindeutig. Und bei Temperaturen um die -4° auf 1500müM dürfte es wohl bis ca 700m schneien.

Das Positive sind die kommenden Niederschläge über eine lange Zeit. Das tut der Natur und vor allem dem Grundwasser extrem gut. Eher negativ dürfte sich der 15 Tage zu früh eintreffende Wintereinbruch manifestieren. Für einen nachhaltig knackigen Winter dürfte das kein gutes Indiz darstellen. Stehen doch frühe WIntereinbrüche mehrheitlich als Einleitung von schmuddel-Mildwintern.


39721_brotschi_100x75.jpg

23.10.2017  /  07:30 Uhr  /  Markus A. Brotschi

copyrights
Grafiken:  - wetteronline, bearbeitet durch SwissWetter.ch
Fotos: -

 

Drucken E-Mail