Schwerer Sturm über Norddeutschland

Deutschland wird durchgerüttelt

Das Randtief XAVIER mausert sich zum Sturmtief und kann morgen mit schweren Sturmböen Nord- und Ostdeutschland treffen. Ab dem Vormittag werden in Niedersachsen, nachmittags dann auch von Schleswig-Holstein bis nach Berlin und Sachsen orkanartige Böen von über 100 km/h erwartet. An der Küsten der Nord- und Ostsee sowie in den nördlichen Mittelgebirgen sind Orkanböen von über 120 Stundenkilometer (Windstärke 12) möglich.


sturm am 5.10.2017Aufnahme23

Bei solchen Windgeschwindigkeiten können Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Auch Beeinträchtigungen im Nahverkehr und bei der Bahn sind möglich. Der Aufenthalt im Freien ist mit Vorsicht zu geniessen. Spatziergänge im WALD sind NICHT zu empfehlen. Hier in der schweiz wird man davon nicht viel merken. Der Wind wird zwar zunehmen, aber komplett im normalen Bereich bleiben. Auf den Bergen ist allerdings mit starkem Wind zu rechnen.


39721_brotschi_100x75.jpg

04.10.2017  /  08:50 Uhr  /  Markus A. Brotschi

copyrights
Grafiken:
- wxcharts, bearbeitet durch SwissWetter.ch
Fotos: -

 

Drucken E-Mail