Spezialwetterbericht vom 21.12.2016

Die Atlantikturbine wird gestartet: Stürme in Aussicht!

Die Atlantik-Turbine wird gestartet: Bis über die Feiertage werden wir am Nord/ostatlantik zwei meteorologisch-ästhische Orkanzyklonenentwicklungen mit Römischem Einser versehen beobachten können. Die erste von beiden, die am Fraitag mit einem Kerndruck nahe 950 hPa die Britischen Inseln erwischt, entwickelt sich ein bisschen mehr nach dem klassischen Norwegermodell, mit einer klassischen Okklusionsspiralierung.

15578232_1244330002280118_7470207554255464101_o.jpg

Die zweite Richtung Sonntag wird eine prächtige Shapiro-Keyser Zyklone mit mächtiger Warmfront, extrem breitem Warmsektor, der sich im lauf der Entwicklung kaum schließt, mickriger Kaltfront und ausgeprägtem Sting-Jet zwischen Kaltfront und Okklusionsansatz. Mit etwas Glück wird das Kernsturmfeld der ersten an Schottland knapp nördlich mit Böen um die 150 km/h vorbei schrammen, der Warmsektorsturm der zweiten würde dann aber in Nordengland und Schottland und Richtung 26. bei Dänemark und Schweden sowie im äußersten Norden Deutschlands gut zuschlagen.. on verra, ob sich die Vorhersagen stabilisieren

15591308_1244329998946785_7566656286358764504_o.jpg


15591540_1244329995613452_8901352616266242462_o.jpg


Spazierer Manfred

21.12.2016  /  20:00 Uhr  /  Manfred Spatzierer

Manfred Spatzierer hat an der Universität Wien studiert und ist Mitbegründer der UBIMET GmbH

Grafiken: UBIMET

 

Drucken E-Mail