Spezialwetterbericht vom 20.12.2016

Nun ziemlich sicher: Orkan zum Weihnachtsfest für die Briten und Teile des Festlandes

Die Zutaten für stürmische und milde Weihnachten versammeln sich auf der Wetterbühne. Zwar sorgt der kalte und flache Ausfluß eines Hochs über Osteuropa im Flachland noch hie und da für falsche Hoffnung wegen Schneegrieseln, das aktuelle Orkantief bei Island mit einem Kerndruck von nur 945 hPa zeigt aber an, wohin die Reise geht.

15590473_1243393272373791_341975660536189950_n.jpg

Der nächste Rüttler in Form der jetzt noch flachen Welle am westlichen Bildausschnitt erfasst die Britischen Inseln am Freitag, da sich das Tief auf Ostkurs optimal entwickeln kann und mit einem Kerndruck von prognostizierten 945 hPa zwischen Schottland und Norwegen zur Höchstform auflaufen wird. Noch nicht am Bild, aber noch stärker wird dann den neuen Modellen zu Folge dort der schon gestern erwähnte Orkan zu deren Bescherung am 25. zuschlagen, wobei sich Teile Schottlands auf z.B Böen von 140 km/h einstellen müssten

15541575_1243397762373342_1296131337044957405_n.jpg

15590109_1243397852373333_7146304325013653636_n.jpg



Spazierer Manfred

20.12.2016  /  17:00 Uhr  /  Manfred Spatzierer

Manfred Spatzierer hat an der Universität Wien studiert und ist Mitbegründer der UBIMET GmbH

Grafiken: UBIMET

 

Drucken E-Mail