Spezialwetterbericht 30.08.2015

Schmale schleppende Front mit Unwettern

Aktuell messen wir heute Sonntag 32.3 Grad in Lüterkofen. Das ist ziemlich genau die Temperatur, welche vor einigen Tagen von den Modellen gerechnet wurde. Es kann also als eine Punktlandung der Rechner bewertet werden.

Um die "Hitzeblase" herum hat sich vor allem von Nordwestfrankreich über BeNeLux bis nach Norddeutschland eine "schleppende Front" gebildet. Das heisst, dass an der Grenzlinie von heisser zu der wesentlich kühleren Luft eine Front nicht in Richtung "warm" oder "kalt" vorankommt, sondern dass sie sich quasi stehend aneinander reiben. Diese Situation wird auch Luftmassengrenze genannt. In Richtung der weissen Pfeile ziehen immer wieder schwere Unwetter über die Landstriche. Dort ist absolute Vorsicht geboten!

20150830 Hitze im August 02

Morgen Montag kommt die Linie leicht in Richtung Schweiz voran - am Dienstag wird die heisse Luft vollends gegen èSden verdrängt und wird dort auch bleiben. Es folgt teils nassesn und vor allem viel kühleres Wetter. Fertig Hochsommer, vielen Dank, dass die Sauhitze endlich abmarschiert.


copyright Grafiken: infoclimat.fr

30.08.2015  /  15:45 Uhr  /  mbr

 

Drucken E-Mail