Spezialwetterbericht 15.06.2015

Regen und Gewitter - aber nicht flächendeckend

Große Niederschlagsmengen an der Alpensüdseite

Der gestrige Sonntag brachte vor allem im Tessin, in Oberkärnten und generell in Julisch Friaul Venetiien und im Veneto großflächig hohe Niederschlagsmengen von 20 bis 50 mm in 18 Stunden, punktuell auch mehr.

20150614 Niederschlag 24h


Verantwortlich dafür zeichnete sich ein Tiefdruckgebiet über Norditalien mit einem schwachen Frontensystem und eine generell labil geschichtete Luftmasse.

Am Nachmittag lebte auch nördlich der Alpen die Gewitteraktivität auf, Hotspots waren das Jura, die Kantone St. Gallen und Thurgau, das Waldviertel sowie die Region vom Mürztal bis in das Schneeberggebiet.

Bislang trockene Gebiete lassen sich einerseits von der tiroler Seite des Arlbergs bis zu den oberösterreichischen Voralpen finden sowie von Unterkärnten bis zum östlichen Weinviertel.

Diese Niederschlagssumme setzt sich aus 108 zehnmütlichen VERA-Niederschlagsanalysen zusammen, in welche sowohl Radar- und Satellitendaten als auch qualitätskontrollierte Stationsdaten eingeflossen sind.


Quelle UBIMET / Manfred Spatzierer

15.06.2015  /  07:45 Uhr  /  mbr

 

Drucken E-Mail