Spezialwetterbericht 01.11.2014

Ein ungewöhnliche Herbstmitte

Über dem östlichen Zentraleuropa herrschte während der letzten 7 Tage doch recht harsche Kälte. Dies war die Folge der tiefdrucktätigkeit über dem östlichen Altantik und einem stabilen Hochdruckrücken über Mitteleuropa. Zusätzlich wirkte der Höhentrog über dem Balkan und Griechenland, welcher der kalten Luft aus Sibirien den Weg frei machte. Satte 4 bis 8 Grad lag die Temperatur UNTER den üblichen Werten.

Über der iberischen Halbinsel, Grossbritannien und Skandinavien lagen die Temperaturen dagegen auf Grund der auernden Süd-Südwestlage 2 bis 4 Grad ÜBER der Norm.

Das wird sich in den nächsten Tagen ändern! Die Tiefdrucktätigkeit wird sich nach Zentral-Europa und das westliche Mittelmeer verschieben. Eine erste unwetterverdächtige Lage etabliert sich am Mittwoch.

*****************

An unusually cold for mid autumn over E- CNTRL Europe during the last 7 days as a result of deep troughs/lows over E Altantic and persisting ridge over central Europe where a large upper low was maintaining over the southern Balkans. Airmass was straight from Siberia and here is a result, 4-8°C below normal temps across E Europe and Balkans while Iberia, UK and Scandinavia were 2-4°C warmer than average.
This is about to change the next week as troughs from the Atlantic will be pushed towards CNLTR Europe and bring excessive rainfall to the regions. More details in the coming days.

Source: WeatherBell

10749919 1588852378004524 2241755685008024413 o

 

 

 

01.11.2014 mbr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail